MKZ 2018 Prog 1

Inhalte zu den Workshops, sowie das Programm zum Download finden Sie hier!

Anmeldung bitte bis spätestens Freitag, 2. März 2018 !

Hier gehts sofort zur

anmeldebutton


 

12. SchulKinoWoche vom 15. März – 21. März 2018

schulkino 2018

Bild: Copyright © 2018 12. SchulKinoWoche Baden-Württemberg

 

Die nächste SchulKinoWoche Baden-Württemberg findet vom 15. bis 21. März 2018 statt.
In dieser Zeit verwandeln sich wieder zahlreiche Kinosäle in Klassenzimmer.
Eine Woche lang können Schulklassen ausgewählte, pädagogisch wertvolle und zu den Bildungsplänen passende Filme im Kino ansehen, an Filmgesprächen teilnehmen und sich so mit dem Medium Film und seinen Besonderheiten auseinandersetzen.

Teilnehmende Kinos im Landkreis Biberach:

Traumpalast Biberach
Lichtspielhaus Riedlingen

Bis Anfang März 2018 haben Sie die Möglichkeit sich mit Ihrer Klasse für die SchulKinoWoche 2018 anzumelden.
Der Eintritt kostet pro Schüler/in 3,50 €. Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Zur Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter:

https://schulkinowoche-bw.de/

 

 

 

On Air - Wir machen Radio

Das Kreismedienzentrum Biberach unterstütze die Gruppe: On Air - Wir machen Radio, bei den Toleranztagen der Friedrich-Adler-Realschule in Laupheim, mit unseren Audio-Aufnahmegeräten und Notebooks mit dem Freeware-Audio-Schnittprogram Audacity. Unsere Ohrenspitzer-Referentin Frau Maria Renz erklärte der Projektgruppe die Anwendung unserer Aufnahmegeräte und des Schnittprogramms.auf den Notebooks, so daß die Projetgruppe danach selbstständig die von Ihnen vorbereiteten Interviews aufnehmen und zur fertigen Audiodatei schneiden konnten. Die fertigen Beiträge sowie der Bericht über dieses Projekt finden Sie unter folgendem Link:

http://www.realschule-laupheim.de/joomla/index.php/schule/kulturelle-praxis/toleranztage/projekte-2017/402-on-air-radio

Mit Medien – ohne Stress! - Zugänge und Beispiele für eine aktive Medienarbeit

Mit der „Leitperspektive Medienbildung“ des Bildungsplans in Baden-Württemberg soll das Lernen mit Medien und das Lernen über Medien zentraler Bestandteil im Schulunterricht werden, um den Anforderungen der Mediengesellschaft begegnen zu können. Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) möchte mit der Broschüre Mit Medien – ohne Stress! aufzeigen, dass viele Medienangebote sehr einfach im Unterricht integriert werden können, ohne dass dafür viele Vorkenntnisse erforderlich oder größere Projekte geplant werden müssen. Sie finden deshalb in der Broschüre nicht nur Materialien der LFK und anderer Landesmedienanstalten aufgezeigt sondern Entscheidungshilfen und konkrete Hinweise, wie Sie Medienarbeit entsprechend dem Bildungsplan in den Unterricht integrieren können.

Hier können Sie die Broschüre herunterladen..

 

Weitere Materialien:

Neue Medien in der Grundschule 2.0

Standpunkt Medienbildung

Unterstützungssysteme Medienbildung Grundschule

 

 

Genaue Informationen zum Urheberrecht in der Schule finden Sie ausführlich

auf den Seiten von:  http://www.urheberrecht.de/schule/

Weitere Infos und Cheklisten unter: Was ist in Sachen Analog- und Digitalkopien erlaubt ?

 

Neues Portal: Medianezz

Medianezz.de präsentiert medienpraktische Projekte aus verschiedenen Bereichen um Interessierten Beispiele und Umsetzungsmöglichkeiten der medienpädagogischen Arbeit aufzuzeigen. Medianezz will anregen, Ideen geben und mit Materialien, Beiträgen und Projektbeschreibungen Multiplikatoren unterstützen und motivieren eigene Projekte zu realisieren.

Ziel ist Medien kompetent und verantwortungsvoll zu nutzen sowie vor allem Kinder und Jugendliche zu befähigen, Medien für eigene Produktionen und ihre Anliegen gezielt einzusetzen. Darüber hinaus bietet die Plattform aktuelle Informationen über Veranstaltungen, Neuigkeiten und Wettbewerbe sowie Materialien aus der Medienwelt. Auch weitere Projekte, Institutionen und Organisationen sind eingeladen, sich mit ihren medienpädagogischen Projekten aktiv an medianezz.de zu beteiligen.

Hier gehts zum: Medianezz

 

Bunter Festzug der Schulen beim Biberacher Schützenfest, Montag 17. Juli 2017.

 

Video: Kreismedienzentrum Biberach

Sehr geehrte Kunden,

Sie erhalten bei uns kostenlos eine Kopie dieses Videos in HD-Qualität.

Kommen Sie einfach, mit einem USB-Stick oder externer USB-Festplatte

(Mind. 4 GB, NTFS freier Speicher), während den Öffnungszeiten vorbei.

Sie können auf die Kopie warten!  (Kopierdauer ca. 5 min.)
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses HD-Video ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

 

Weitere Videos vom Biberacher Schützenfest: Jahrgänger-Festzug, Tanz durch die Jahrhunderte und der Historische Festzug!!

 

Das Kreismedienzentrum unterstützte die Grundschule Bronner Berg, bei den Ohrenspitzer Projekttagen:

 

Bericht der Schwäbischen Zeitung, Ausgabe Laupheim vom 17. Juli 2017

Aufmerksames Zuhören will gelernt sein

 

Grundschule Bronner Berg ist jetzt eine von landesweit acht Ohrenspitzerschulen

BronnerBerg

Foto: Schwäbische Zeitung (17.07.2017) Ausgabe Laupheim Birgit van Laak


Die Erstklässler trommelten zur Eröffnung des Schulfests der Grundschule Bronner Berg. Die Schüler hatten in den Tagen zuvor Projekte zum Thema „Hören – Lauschen – Zuhören“ gemacht.
Birgit van Laak

 

Laupheim SZ:
Die Grundschule Bronner Berg will die Fähigkeit, aufmerksam zuzuhören, bei ihren Schülern besonders fördern. Sie nimmt deshalb am Ohrenspitzerprojekt der Stiftung Medien-Kompetenz Forum Südwest teil. Beim Schulfest wurde sie nun offiziell in den Kreis der landesweit acht Ohrenspitzerschulen aufgenommen.

Diese Erfahrung bestätigt auch Ulrike Buckard vom Landesmedienzentrum, das für die Stiftung Medien-Kompetenz Forum Südwest das Ohrenspitzerprojekt umsetzt. „Der Hörsinn wird in unserer Gesellschaft vernachlässigt“, berichtet sie. In der von digitalen Medien geprägten Welt liege der Fokus auf dem Sehen. „Vielen Kindern ist nicht bewusst, wie wichtig der Hörsinn ist“, weiß Ulrike Buckard. Aktives Zuhören bedeute auch zwischen den Zeilen zuzuhören, erläutert Rektorin Carola Peter-Weiß. „Es geht um das Lauschen, darum, die Reaktionen des anderen einzuschätzen.“


„Uns ist es wichtig, früh anzufangen mit der Förderung“, betont Ulrike Buckard. Das Ohrenspitzerprojekt richtet sich an Schüler bis 14 Jahre. Die Kinder lernen den Hörsinn genauer kennen, trainieren ihn spielerisch und fertigen selbst Hörspiele an. „Das ist zugleich ein schöner Einstieg in die Förderung der Medienkompetenz. Wer selbst etwas herstellt, hinterfragt kritischer, was er hört und sieht“, erläutert Ulrike Buckard.


Landesweit bietet das Ohrenspitzerprojekt interessierten Schulen Unterstützung an. In jedem Landkreis wurden Referenten ausgebildet, die Lehrer fortbilden, Materialien bereithalten und für Projekte an die Schulen kommen. So war auch Maria Renz, Ohrenspitzerreferentin im Landkreis Biberach, in der vergangenen Woche bei den Projekttagen an der Bronner-Berg-Schule. Zusammen mit Schulsozialarbeiterin Astrid Elsner-Gäbel und den Lehrern haben die rund 220 Schüler Hörspiele erstellt, ein Schattenspiel umgesetzt, das sie an verschiedenen Instrumenten sowie mit Gesang und Vorlesen untermalten. Die Jüngeren führten Interviews und lasen mit verteilten Rollen.


Die Viertklässler produzierten Stopmotion-Filme mit aus Tonpapier geschnittenen Figuren. Hunderte Fotos wurden von den Figuren gefertigt und schließlich wie bei Trickfilmen am Computer zusammen- gesetzt. Die Kinder verfassten passende Texte dazu oder unterlegten die Szenen mit Musik und Geräuschen. „Es hat Spaß gemacht, das war Teamarbeit“, erzählt die Vierklässlerin Carolin.


„Die Aufgaben haben auch die Sozialkompetenz der Schüler gestärkt“, sagt Astrid Elsner-Gäbel über die Projekttage. Beim Schulfest präsentierten die Kinder schließlich den begeisterten Eltern ihre Arbeiten. An dem Nachmittag übergaben außerdem Ulrike Buckard und Julia Rief von der Landesanstalt für Kommunikation den Ohrenspitzerkoffer mit einer kleinen Tonstudioausstattung. Damit ist die Grundschule Bronner Berg offiziell eine von landesweit acht Ohrenspitzerschulen. „Wir werden die Zuhörschulung in den Fokus rücken“, sagt Carola Peter-Weiß. Das Thema werde in den Unterrichtsalltag integriert. In zwei Jahren ist der nächste Schritt vorgesehen, dann soll die Schule noch die Ohrenspitzerplakette erhalten.


Mehr Informationen zum Ohrenspitzerprojekt der Stiftung Medien-Kompetenz Forum Südwest gibt es online unter www.ohrenspitzer.de

 Hier das Ergebnis der Projektgruppe Stop Motion Filme mit dem Tablet:

Video: © Grundschule Bronner Berg, Laupheim 2017

Weitere Berichte auf der Homepage der Grundschlue Bronner Berg:

http://www.gsbronnerberg.homepage.t-online.de/73,0,projekttage-2017,index,0.html

und

http://www.gsbronnerberg.homepage.t-online.de/209,0,schulfest-2017,index,0.html

 

Stop Motion Projekt in der Grundschule Erolzheim

Die Grundschule Erolzheim ist seit diesem Jahr Referenz-Grundschule für Medienbildung im Landkreis Biberach. Im Unterricht der Klassen 4a und 4b produzieren die Schüler mit Unterstützung des Medienpädagogischen Beraters aus dem Kreismedienzentrum ein Stop Motion Projekt mit selbst gebastelten Gliederpuppen.

Stopmotion 3 GS Erolzheim

Stopmotion 1 GS Erolzheim1

medienmentoren2

Foto: Ingrid Bounin, Wolfgang Kraft / Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

In einem Pilotprojekt des Landesmedienzentrums und des Kreismedienzentrums Biberach wurden Geflüchtete als Eltern-Medienmentoren ausgebildet. Die Teilnehmer aus Afghanistan, Syrien, Libanon und Nigeria lernten bei der Schulung genauso viel wie die Referentinnen und Referenten. Nun wollen sie ihr Wissen über den verantwortungsvollen Umgang mit Medien im Bekanntenkreis weitergeben und selber als Referenten aktiv werden.

Weitere Informationen zur Buchung der Medienmentoren finden Sie hier :

Eltern-Medienmentoren

und beim

Kindermedienland Baden-Württemberg

 

Termine

ohrenspitzer normal

Wir sind Ohrenspitzerstützpunkt!

Öffnungszeiten:

Montag-Dienstag-Donnerstag

07
:
00
-
12
:
15
 Uhr
 
13
:
00
-
16
:
00
Uhr
       

Mittwoch

 07
:
00
-
17
:
00
 Uhr
 durchgehend

Freitag

 07
:
00
-
12
:
30
 Uhr
 
Telefon:     0 73 51   -   52 6264
Fax:     0 73 51   -   525 0777


 E-Mail:
 kreismedienzentrum@biberach.de

 

Anfahrt